Autoren

Kirsten Loose

Meine Arbeitsschwerpunkte und filmischen Interessen sind

Dramen, Komödien, Coming of Age-Geschichten, am liebsten Arthouse- und Indie-Filme, europäischer Film, Queer Film

Für mich der ultimative DVD Film des letzten Jahres

"Boyhood" - wegen der so wahnwitzigen wie tollen Idee, einen Spielfilm als Langzeitprojekt über mehr als 10 Jahre zu drehen. Und dafür, dass es so berührend ist, dem jungen Mason beim Erwachsenwerden und seiner Patchworkfamilie bei stetiger Veränderung zuzugucken.

Warum ich Film liebe

Für die Möglichkeit, in andere Welten und andere Lebensentwürfe einzutauchen.  Dadurch Neues kennenzulernen oder auch Anregungen für Dinge zu bekommen, die mich in meinem eigenen Leben beschäftigen.
Dafür, emotional berührt zu werden.
Dafür, dass ich Figuren für eine Filmlänge intensiv lieben oder intensiv hassen kann.
Für das ästhetische Erlebnis – wie jemand Bilder und einen Rhythmus und Klang für diese findet, um eine Geschichte zu erzählen.

Was am Video so reizvoll ist

So sehr ich das Erlebnis liebe, ins Kino zu gehen: Es gibt Filme, die ich immer wieder gucken möchte. Weil sie ein bestimmtes Gefühl in mir auslösen, das ich dann gern wieder erleben will. Weil ich immer wieder neue Details entdecken mag, die ich beim letzten Gucken noch nicht gesehen habe. Weil ich sie mit ganz bestimmten Menschen sehen will und wirklich nur mit diesen. Dann ist es super, dass ich selbst entscheiden kann, wann, wo und wie ich diese Filme sehe.