Autoren

Christian Exner

Meine Arbeitsschwerpunkte und filmischen Interessen sind

Nachwuchsfilme, Filmbildung und Schreiben über Film

 

Filme mit schrägem Humor und einer eher leichtgängigen Art, sich Problemen zu stellen ohne ihren Ernst zu leugnen - dafür kann ich mich momentan begeistern.

Ich finde das in einer ganzen Reihe von Independent Filmen angefangen bei JUNO über ABOUT A GIRL, COCONUT HERO, DIARY OF A TEENAGE GIRL oder ICH UND EARL UND DAS MÄDCHEN.

Warum ich Film liebe

Film vereint gleich mehrere Künste und erschafft seine eigene Poesie. Er hat für mich die größte Ähnlichkeit mit äußeren und inneren Realitäten. Er gibt mir eine Ahnung, wonach ich mich sehne und er ist manchmal auch die Erfüllung ungeahnter Träume. Film ist so Vieles: geronnene oder versiegelte Zeit. Er kann auch ein Modell sein - als Abbild und Rekonstruktion der Vergangenheit, als Konstruktion von neuen Welten oder als Experimentierfeld für komplexe Empfindungen. Eine Welt im Kleinen, die für den Moment ganz groß werden kann.

Was am Video so reizvoll ist

Die Unabhängigkeit von Raum und Zeit. Die Vorzüge des Buchs haben sich mit dem Medium Film vereint. Auf Video steht mir eine große Programm-Auswahl zur Verfügung und ich kann mir den Film zubereiten: Ihn auf dem Monitor oder über Beamer schauen. Ihn vor und zurück spulen oder in Portionen genießen.